Patientenservice - Immunmangel Immunmangelerkrankungen Ein wichtiges Einsatzgebiet für intravenöse Immunglobulinpräparate (IVIG) stellen die sogenannten Immunmangelerkrankungen dar, die man aufgrund ihrer Ursache in angeborene (primäre) und erworbene (sekundäre) Immundefekte unterteilt. Beiden Patientengruppen gemeinsam ist die dauerhafte bzw. temporär vorhandene erhöhte Infektanfälligkeit. Diese kann durch eine Substitution des Immunschutzes (hier: Substitution von polyvalenten Immunglobulinpräparaten) korrigiert werden.    
Weitere Informationen: Immunmangelerkrankungen Immunglobuline